first Roadtrip: Coromandel 😎🚗🌊☀️

Kia Ora, ihr Lieben!

Letztes Wochenende war ich auf meinem ersten Roadtrip, zusammen mit Charlie und Annika. Sie sind auch zwei Au Pairs, die über die Organisation Au Pair Link hier sind. Während den Orientationdays haben wir uns kennengelernt und im Laufe der Wochen gemeinsam beschlossen über das verlängerte Wochenende etwas zu planen. 👍🏼

Es ging für uns nach Coromandel, ca. zweieinhalb Stunden von Auckland entfernt. In und bei Coromandel gibt es unheimlich viel zu machen und zu sehen und ist eins der beliebtesten Reiseorte dank der berühmten Cathedral Cove und dem Hot Water Beach. Da mussten wir natürlich auch unbedingt hin!
Da alle Hostels dank einem, wie sich später herausstellte, Festival ausgebucht waren, suchten wir uns über AirBnB eine gemütliche Unterkunft für die drei Nächte am Wochenende. Wir kamen bei einem super lieben, älteren Ehepaar in Whitianga (ca. eine halbe bis Dreiviertel Stunde von Coromandel) unter.
Mit einem Mietwagen ging es für uns also am späten Freitagnachmittag los in Richtung Coromandel.

Auf der Hinfahrt bekamen wir plötzlich so einen Riesen Hunger, dass wir wo anhalten und was essen wollten… Aber überall war nur Natur, nachdem wir den Highway verlassen hatten! Kein Dorf oder Ort weit und breit. Manchmal war mitten im Nirgendwo mal eine kleine Bude aber die war ganz leer, denn in Neuseeland macht teilweise schon alles ab 5 pm zu, grrrr. Schließlich kam endlich ein kleiner Ort und wir sind sofort aus dem Auto gesprungen und zum Fish’n’Chips Laden gelaufen und uns mit dem labbrigen Essen die Bäuche vollgeschlagen (war nicht so der Knaller). 😷
Um 10:30 Uhr abends kamen wir schließlich an und richteten uns in unseren Zimmern ein und quatschen noch etwa mit dem Ehepaar bis wir endlich ins Bett gegangen sind. Die Woche mit den Kinder haut doch immer ganz schön rein und man ist ziemlich erschöpft.

Samstag fuhren wir direkt in die Stadt Coromandel, um mit der Railway (selbstgebaut von einem Neuseeländer) durch die atemberaubende Natur zu fahren und die unglaubliche Aussicht zu genießen. 😍

DSC_0065

DSC_0088

Danach fuhren wir zum New Chum Beach, einer der schönsten Top 10 Strände in NZ. Er ist nur zu Fuß über eine ganz schön anspruchsvolle Gesteinsküste und einen hübschen, aber bergigen Naturweg erreichbar. Nachdem wir 30 Minuten mit Flip Flops (klar was sonst 😂) dort lang gekraxelt sind erreichten wir den atemberaubenden Strand! Wie in der Karibik! Weißer Strand, blaues, glasklares Wasser, meterhohe Wellen, strahlender Sonnenschein. Bisher mein Lieblingsstrand! ❤️❤️❤️

DSC_0164

New Chum Beach :))

Abends gingen wir zum berühmten Hot Water Beach. Der Hot Water Beach ist ein Abschnitt eines größeren Strandes, bei dem man mit einer Schaufel Löcher in den Sand graben kann und sich dann in sein Loch setzen kann, aus dem Thermalwasser ausgetreten ist. Denn zwei Kilometer unter der Erdoberfläche befindet sich eine Gesteinsschicht, die 170°C heiß ist, die sich auf die vulkanische Aktivität in diesem Bereich vor einigen Millionen Jahren zurückführen lässt. Krass oder?
Natürlich hatten wir keine Schaufeln dabei, aber wir haben ganz nett eine andere kleine Truppe gefragt, ob wir uns nicht die Schaufeln ausleihen dürfen. Und plötzlich stellt sich heraus, dass zwei von denen deutsche Backpacker sind und eine Weltreise machen. Überall Deutsche hier, haha. 😄 Da haben wir deren Sandkuhle gleich mal erweitert und uns zu ihnen in unser selfmade Spa gesetzt, hehe.
Es war soooo schön, es war nicht allzu viel los, die Sonne war dabei unterzugehen und man konnte schon eine leichte Rötung im Himmel erkennen. Traumhaft! Leider kam aber schon schnell wieder die „high tide“ und dann war der Spaß vorbei. Denn bei Flut ist der Strand nicht begehbar.

DSC_0178

So sieht das ungefähr aus – alles gebuddelt per Schaufel 

Sonntag war das Highlight! Es ging Kayak fahren! Wir starteten am Hahai Beach und
steuerten Richtung Cathedral Cove, vorbei an kleinen Miniinseln, Gesteinsbrocken,
Möwen und durch einen Gesteinsbogen mitten im Meer. Leider war das Wetter nicht ganz auf unserer Seite, denn es war sehr stürmisch und die Sonne hatte sich verzogen. Aber
dadurch wurde es nur noch abenteuerlicher 😏💪🏼.
Bei der Cathedral Cove angekommen (die entweder zu Fuß oder per Kayak erreichbar ist) bereitete unser süßer Instructor (hrhrhr) einen Kaffe oder Kakao und Kekse zurecht und wir konnten die Cathedral Cove besichtigen

In der Menschenmenge (die ja sogar aufgrund des nicht so guten Wetters eh schon kleiner war als sonst) versuchten wir natürlich eines der typischen Cathedral Cove Bilder zu machen und hatten einen kleinen Erfolg! 😀

DSC_0270

Cathedral Cove 

 
Das Kayak fahren hat mir so viel Spaß gemacht, ich werde das auf jeden Fall noch häufiger hier in Neuseeland machen. 😎
Weiter ging zu einem Wasserfall in Waiau, mitten im Nirgendwo! Wir fuhren mindesten 45 Minuten eine extrem kurvige Straße (wobei alle Straßen total kurvig waren), aber es hat sich gelohnt. Trotz des feuchten, ekligen Wetters beschlossen Mareike und Bonny, zwei weitere Au Pairs von den Orientationdays, die am Nachmittag zu uns gestoßen sind, beim Wasserfall schwimmen zu gehen!
Abends haben wir uns ein leckeres Toastdinner am Hafen von Whitianga gegönnt und sind dann noch ein Bier trinken gegangen. 🙂

Den Montag haben wir dazu genutzt einfach nochmal auszuschlafen, zu packen und die Cathedral Cove nochmal zu Fuß anzuschauen. Per Anhalter fuhren wir einen riesigen Berg zu den Parkplätzen hoch, da wir dort keinen Parkplatz gefunden hatten. Oben angekommen war plötzlich alles frei… Egal, wir machten uns auf dem Weg, wieder mal in Flip Flops (bzw. sogenannte Jandals) und wanderten ganze 30 Minuten einen steinigen endlosen Weg zur Cove. Endlich dort angekommen haben wir eine Kayaktruppe gesehen und unseren Instructor vom vorherigen Tag. 😏😏😏 Den haben wir von weitem direkt mal wieder abgecheckt, haha. 😄

IMG_8750

„2 scoops“, please.

Wir haben uns danach erstmals in fettes Eis gegönnt bei Maddens Ice Cream. Ein total süßer, niedlicher Eisladen! Super leckere Eissorten, riesige Portionen und einfach nur crazy. Die Burger waren dort auch super, die haben wir uns die Tage davor gegönnt. 😍

Heute geht es mit den zweien auch schon zum nächsten Trip, denn es ist schon wieder ein verlängertes Wochenende. Diesmal geht es nach Rotorua, die Maoristadt in Neuseeland. 😃

 

xxxx
Viola

PS: Mehr Bilder folgen noch.

Advertisements