// erstes Skype-Interview 👫👀

Hallo Welt!

Ich hatte gestern um 10 Uhr morgens (NZ: 8pm) mein erstes Skype-Interview mit einer Familie, der Familie L. mit vier Kindern in Auckland von der ich auch schon erzählt habe. 😳

Es lief sehr gut! Wir konnten uns gegenseitig super verstehen und die Stimmung war sehr locker. Die Mutter hat herzlich und entspannt drauf los geredet, total süß. 😄 Ich hab dann an manchen Stellen Fragen gestellt, als auch mal von mir etwas erzählt.
Ich habe dann an dem Zeitpunkt auch offen meine Bedenken und meine Unsicherheit gegenüber den Stundenanzahl, die ich in der Woche arbeiten muss, geäußert.
Ich habe dafür die Wochenenden frei und vor allem während der Schulferien viel Zeit zum Reisen. Trotzdem ist es mit vier Kindern schon viel Arbeit, auch wenn ich über den Tag hauptsächlich nur auf eins schauen muss, da der Rest in der Schule ist.

Die Familie ist so nett und sympathisch, weswegen ich mir so unsicher bin… Denn im Grunde zählt neben den „Arbeitsbedingungen“ das auch auf jeden Fall mit rein!
Ich werde mich in den nächsten Tagen mit deren derzeitigem Au Pair in Verbindung setzen und sie ein bisschen ausfragen und erzählen lassen, hehe. 😁

Ich habe bisher auch keine weiteren Anfragen von anderen Familien bekommen, da es zum einen nur ganz wenige gibt (wahrscheinlich dann auch noch viele Au Pairs) und zum anderen, weil viele zwölf Monate oder ein bestimmtes Alter verlangen.
Hätte ich eine Auswahl an Familien, dann wäre es vielleicht leichter. 😢😅

Drückt mir die Daumen!
stay tuned-
—viola

Advertisements

// bye bye, butterfly 🐛 – Zeugnis und Abiball

Hallo Welt!

Soo, das war’s jetzt. Jetzt bin ich endgültig raus aus dem Haus.
Die zwei letzten Feierlichkeiten, die mich noch an meine Schule gebunden haben, sind jetzt leider auch vorüber. 😪

Abiball

✨💫✨

Am Dienstag hatte ich meine Zeugnisausgabe und gestern, Samstag, meinen Abiball. Das bedeutete an beiden Tagen (bzw. auch davor): STRESS – so richtig typisch Mädchen😁! Kleid, Schuhe und Schmuck raussuchen, schick machen, alles zusammenpacken und dann ab. Dort angekommen war ich dann noch etwas nervös und aufgeregt, aber schon nach den ersten Minuten (beim Abiball nach der ersten halben Stunde, der Eröffnung :D) kam dann die Entspannung und ich konnte es mit meiner lieben Familie und meinen Freunden genießen!
Beides waren wunderschöne, einzigartige Tage/Abende/Momente/Erlebnisse, ich weiß nicht wie ich es nennen soll. 😚

Naja, und jetzt geht’s weiter! Kaum zu glauben, dass man wirklich raus aus der Schule ist und dorthin auch erstmal nicht zurückkehrt… Jeder schwirrt jetzt in verschiedene Richtungen und fängt etwas neues an! Ich hoffe, dass man die einen oder anderen, besonders diejenigen, mit denen man immer den täglichen Schulalltag überstanden hat, regelmäßig in Kontakt bleibt! 😆

Bei mir soll es ja nach Neuseeland gehen und in Bezug darauf gibt es Neuigkeiten! ⭐️
Am Freitag wurde mein Profil endgültig freigeschalten (ich dachte irgendwie seit ein, zwei Wochen, dass ich das schon bin 😅) und da kam auch schon eine erste Interviewanfrage einer Familie: Familie L. hat vier Kinder und erscheint mir als eine sehr herzliche und unternehmenslustige Familie! Ich weiß nicht ganz ob ich der Anzahl an Stunden und auch der Anzahl an Kindern gewachsen bin (zumal das eine noch sehr jung ist), aber ich werde auf jeden Fall mit ihnen skypen, da erfährt man ja noch so viel mehr.
Trotzdem hoffe ich auch, dass ich weitere Anfragen von Familien kriege… Nur leider bin ich einer Zeit auf der Suche, in der wenige Familien nach Au Pairs benötigen. Aber ich bin positiv gestimmt ! 😏

Lissabon, was ja noch vorher ansteht, ist auch in langsamer Planung! Meine Großeltern, die übers Wochenende da waren wegen meinem Abiball, und ich haben schon über einzelne Dinge, wie Anfahrt und Reiselektüre, geredet. 😀 Nur kleine Dinge, aber doch in gewisser Weise relevant. 😁

stay tuned-
—viola

// back in town !

Hallo Welt!

Ich habe eine Woche Sonne, Strand und Meer (inklusive Sonnenbrand) mit meinem Jahrgang genossen! Seit gestern, einem Tag mit 9 Stunden Zugfahrt, tonnenweise Gepäck (ich muss lernen weniger mitzunehmen 😐) und 35°C (alter????), bin ich wieder im geliebten Haus angekommen.
Es war sehr schön!

Die Gegend dort ist total niedlich und wunderschön! Es war dennoch schon etwas schwierig dorthin zu kommen, da man noch mit einem Bus vom Bahnhof bis nach Altenkirchen fahren und dann zusätzlich etwas laufen musste. Das war an sich kein Problem, bloß als 20-Mann-Gruppe ist das schon schwieriger… Wir haben keinen größeren Bus vorbestellt, da wir das nicht wussten und naja, wir etwas verwöhnt von Zuhause sind. Da gibts immer große Busse 😄. Aber eigentlich schon logisch, dass man in einem kleinen Dorf einen Bus buchen muss. Draus gelernt 😁!

IMG_4118Das Haus bzw. die einzelnen Wohnungen waren ebenfalls total süß.
Und das beste: ein Netto 15 min entfernt, der okay war, und einen Strand, der einen zufriedengestellt hat. 👙 Der kleine Streifen mit Sandstrand und die vielen Steine (vor allem im Meer 😅) waren okay! Des Weiteren war es ein Hundestrand, für mich kein Problem, für andere schon.
Insgesamt haben wir es auf jeden Fall genossen so nah am Meer zu sein.

IMG_4173Oooh und der Vermieter! Der war so lieb! Wie es nunmal auf einer Abifahrt so ist, hört man laut Musik, es geht mal etwas kaputt (eine alte (!) Bank…) und es ist ein wenig chaotisch. Aber er war (bzw. ist) eine entspannte, ruhige als auch verständnisvolle Seele und stand immer zur Hilfe bereit.

Rückblickend von daher eine tolle Woche! Lediglich unsere Kochkünste waren nicht die besten (Nudeln und Pfannkuchen) 😁.

Heute habe ich alles ausgepackt und mich sofort an den Rechner gesetzt und die Mails gecheckt. Für Neuseeland kam eine Mail und ich war total gespannt! Leider nur ein Hinweis, dass ich etwas, ein Datum, ändern muss :(. Aber vielleicht geht es ja ab da los!

Morgen geht es direkt wieder arbeiten und zu vielen Terminen von Freunden und mir für das ganze Abiturzeug. Teilweise ganz schön anstrengend was man alles vorbereiten und machen muss!

-stay tuned
—viola